Featured

Wassersolidarität und das Corpus Delicti – MSS 11 beim Planspiel und Info-Besuch im Europaparlament Strasbourg

 

„Kommen Sie näher, schauen Sie her. Da ist das Mistding.“ 

Mia hat den Kopf noch ein Stück tiefer über ihren Oberarm geneigt und gräbt ihre Fingernägel in die Wunde. […]

„Hier, Kramer. Ein Geschenk für Sie.“

Auf dem ausgestreckten Handteller hält Mia ihm den blutigen Chip hin, den sie sich aus dem Arm gezogen hat.

 

Sitzung der Fraktion "Ökologie"

 

Haben Sie auch „Corpus Delicti“ gelesen?  Dann sind Ihnen die zitierten Zeilen aus dem berühmten Bestseller bestimmt in Erinnerung geblieben! An die eindrückliche Passage aus dem Roman von Juli Zeh mussten auch einige der 24 Schülerinnen und Schüler denken, die sich am 7. Mai 2024 im Europaparlament Strasbourg an einem Planspiel beteiligten, in welchem über die verpflichtende Implantation von Mikrochips diskutiert und abgestimmt wurde. Kann diese zukünftig angesichts zunehmender Naturkatastrophen aufgrund der Klimakrise eine zusätzliche Sicherheit darstellen oder nimmt dieser Fremdkörper uns jegliche Freiheit?

 

Sitzung der Fraktion "Solidarität"

 

 

Auf diese Frage gaben die Elftklässlerinnen und Elftklässler unterschiedliche Antworten, beeinflusst auch durch ihre Zugehörigkeit zu den Europaparlamentsfraktionen „Tradition“, „Solidarität“, „Freiheit“ und „Ökologie“. Vor der Abstimmung im Plenum des fiktiven Europaparlaments mussten die Schülerinnen und Schüler die Statements zahlreicher virtuell eingeblendeter Lobbyistinnen und Lobbyisten zur Kenntnis nehmen, in den farblich passenden schwarzen, roten, gelben und grünen Fraktionsräumen ihre Parteilinie abstimmen und diese in Ausschusssitzungen und Reden verteidigen.

 

Sitzung der Fraktion "Tradition"

 

Parallel zum Thema Mikrochips existierte das Thema „Wassersolidarität“, bei dem ebenso verfahren wurde und über das das Plenum nach Verhandlungen, Eilmeldungen und Kompromisssuche ebenfalls abstimmte.

 

Sitzung der Fraktion "Freiheit"

 

Sitzung des Ausschuss "Mikrochips"

 

Sitzung des Ausschuss "Wassersolidarität"

 

Plenum

 

Nach mehr als zwei Stunden perfekt simuliertem Politikbetrieb, der selbst denjenigen Schülerinnen und Schüler in Erinnerung bleiben sollte, die sich bislang weniger für die Mechanismen der Macht und Interessen begeistern konnten, schloss sich ein Informationsbesuch auf der Besuchertribüne des Europaparlaments an, den auch die weiteren Mitglieder der Jahrgangsstufe 11 am Johann-Wolfgang-Goethe-Gymnasium Germersheim durchliefen.

 

 

 

 

 

 

 

Finanziell gefördert wurde die Fahrt durch die Staatskanzlei Rheinland-Pfalz im Rahmen der Europawochen 2024. Sie war zudem Teil des vom Land Rheinland-Pfalz veranstalteten Demokratietags.

 

Viereinhalb Wochen vor den Europawahlen kann das GGG auf eine äußerst gelungene Veranstaltung zurückblicken, die den Entscheidungsprozess der Schülerinnen und Schüler vor der ersten eigenen Stimmabgabe maßgeblich beeinflusst haben sollte.

 

Dirk Wippert

 

 

 

Johann-Wolfgang-Goethe-Gymnasium
August-Keiler-Straße 34
T +49 7274 7024-70
76726 Germersheim F
+49 7274 7024-80
Öffnungszeiten Sekretariat: M Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
Mo-Do  7:15 - 16:00 Uhr W  www.goethe-gym-ger.de
Fr          7:15 - 13:30 Uhr    

 

Free Joomla templates by Ltheme