+49 7274 7024-70   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

„Wie seid ihr in die Abhängigkeit geraten?“ fragten Schülerinnen und Schüler der 7d die Referenten von NIDRO, die gerade einen Entzug in der Ludwigsmühle durchlaufen. „Falsche Freunde und der Wunsch einfach mal etwas auszuprobieren“, war ihre kurze und erschreckende Antwort.

„Ich komme auf jeden Fall ans GGG!“, sagt Nike Acar aus Germersheim, nachdem sie zuvor gebannt in einem Schnupperunterricht Latein gesessen und dort beantwortet hat, dass „flasca“ „Flasche“ bedeutet. Leana Vrga aus Bellheim will sogar wissen, ab welcher Klasse man denn nun endlich in Latein am Goethe-Gymnasium unterrichtet werden kann. Die Viertklässlerinnen, die ab August 2020 die fünfte Klasse besuchen wollen, sind ganz begeistert von den Angeboten.

Durch eine Frage fühlt sich der AfD-Abgeordnete ganz besonders herausgefordert: „Was stört Sie an Ihrer Partei am meisten?“, will die Elftklässlerin Sena Engin wissen. Matthias Joa zögert kurz und meint dann, dass jede Partei Leute anziehe, die besser nachdenken könnten. Auf die Nachfrage, an wen oder was er konkret denke, nennt Joa den Thüringer Landesvorsitzenden und einflussreichen „Flügel“-Vertreter Björn Höcke, dessen Doppeldeutigkeiten „unprofessionell“ und „dämlich“ seien. Diese ärgerten ihn und kosteten im Westen viel mehr Stimmen, als man im Osten gewinnen könne.

Im letzten Schuljahr hat das Literaturbüro in Mainz unter der finanziellen Förderung des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz Schreibworkshops mit Autoren unterschiedlicher Themenschwerpunkte ausgeschrieben. Elf Schülerinnen und Schüler der 10y haben sich im Rahmen des Deutschunterrichts bei Frau Ruppert direkt für dieses Angebot interessiert. Auf die Bewerbung folgte kurz vor den Sommerferien die Zusage aus Mainz.

Rekrutierungsanstalt der Moderne
Die Begeisterung für die Moderne hat das Bauhaus sichtbar gemacht.
Wer sich modern geben will, wählt noch heute am Bauhaus etablierte Formen.

„Wenn jemand auf dem Schulhof parken darf, dann muss er schon etwas sehr Wichtiges transportieren", formulierte ein Schüler der siebten Klasse seinen ersten Eindruck, als er Julie Tanneau in ihrem Renault Kangoo auf den Hof fahren sah. Er sollte Recht behalten. Julie Tanneau transportiert nämlich Begeisterung und innovative Methoden, mit denen sie Schülerinnen und Schülern aller Altersklassen im Rahmen des Projekts France Mobil die französische Sprache und Kultur näherbringt.

Julie Tanneau, die ein freundliches und modernes Frankreichbild repräsentiert, brachte auch am GGG alle beteiligten Klassen in Schwung. Alle siebten Klassen kamen in den Genuss dieser besonderen Sprachbegegnung mit der jungen Französin, die mit ihrer offenen Art die Schülerinnen und Schüler begeistern konnte und die Einstellung der Jugendlichen zur französischen Sprache und zur frankophonen Kultur positiv beeinflusste.

Nach einer amüsanten Vorstellungsrunde, wurde in zwei Gruppen gespielt und gewetteifert. Julie hatte viele verschiedene Aktivitäten im Gepäck, die nicht nur französische Spezialitäten und frankophone Musik, sondern auch allgemeine Frankreichkenntnisse ins Zentrum der Arbeit mit den siebten Klassen stellten.

„Ich habe sie sehr gut verstanden, es gab kein Problem mit der Sprache.“ „Es hat Spaß gemacht, können Sie nicht öfter kommen.“, so das Fazit einer Schülerin der siebten Klasse. Es ist schade, dass wir Julie Tanneau nur für einen Tag an unsere Schule einladen dürfen. Denn ihre interkulturellen Erfahrungen würden bestimmt auch unsere älteren Schülerinnen und Schüler brennend interessieren. Sie ist in der Region Nouvelle-Aquitaine aufgewachsen und hat dann in verschiedenen Städten im Westen Frankreichs gelebt, um ihre Lieblingsthemen zu studieren: Fremdsprachen, Literatur, Kunst und Kultur. Ein solch positives Vorbild für unsere Jugendlichen lässt man ungern einfach so im Renault Kangoo vom Hof fahren."

Anja Dörich

Seite 1 von 2

 

Johann-Wolfgang-Goethe-Gymnasium

August-Keiler-Straße 34
T +49 7274 7024-70
76726 Germersheim F
+49 7274 7024-80
Öffnungszeiten Sekretariat: M Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Mo-Do  7:15 - 16:00 Uhr W  www.goethe-gym-ger.de
Fr          7:15 - 13:30 Uhr    

 

© 2018 Johann-Wolfgang-Goethe-Gymnasium Germersheim / Impressum / Datenschutzerklärung / LoginE-Mail / BSCW

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.