+49 7274 7024-70   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Liebe Schülerinnen und Schüler,
wir wünschen Euch einen guten Start ins neue Schuljahr!

Zeitplan am 1. Schultag, 12. August 2019
Klassen 5:
ab 8.30 Uhr: Begrüßung und Einführung der neuen 5. Klassen in der Aula. Auch der Schulelternbeirat nimmt an dieser Begrüßung teil und bewirtet begleitende Eltern und Verwandte. Die Klassenleiter sind bis zum Ende der 5. Stunde bei ihren Klassen. Unterrichtsende (auch GTS): 12:00 Uhr

Klassen 6 – 13:
1. – 2. Stunde: Klassenleiterstunde (6. – 13. Klasse)
3. – 6. Stunde: Fachunterricht nach dem neuen Stundenplan
Unterrichtsende (auch GTS) um 12:50 Uhr

Am 15. Juni 2019 veranstaltete das Johann-Wolfgang-Goethe-Gymnasium zum Abschluss der Projektwoche einen Präsentationstag, der Schülern, Eltern und Lehrern kurz vor Schuljahresende ein geselliges Beisammensein bot und an dem sowohl die Ergebnisse der angefertigten Arbeiten betrachtet als auch zahlreiche Vorführungen besucht werden konnten.

Zudem wurden in der Aula die Schülerinnen und Schüler begrüßt, welche ab dem kommenden Schuljahr das GGG besuchen werden. Im Beisein ihrer Eltern hieß Schulleiterin Ariane Ball die neuen Fünftklässler/innen herzlich willkommen und gab das Wort an die neuen Klassenleiter/innen, welche die Namen ihrer zukünftigen Schülerinnen und Schüler in alphabetischer Reihenfolge vorlasen. Die Klasse 5a wird hierbei von Frau Buchlaub übernommen werden, während Herr Bibus die künftige 5b leiten wird. Für die Klasse 5c wird Frau Wippert verantwortlich sein. Klassenleiterin der 5d ist Frau Stöbener. Die Ganztagsschulklasse 5g wird von Frau Taillandier ins neue Schuljahr geführt.

Während die Fünftklässler nach der Klasseneinteilung in verschiedene Klassenräume gingen, um ihre Klassenleiter/innen und Mitschüler/innen kennenzulernen, bot Orientierungsstufenleiter Dr. Jörg Luggen-Hölscher den Eltern wichtige Informationen, welche die bereits kurz nach Schuljahresbeginn anstehenden Integrationsfahrten, die Elternabende, die Wahl der Elternvertreter sowie den Schulbuchbasar und das Hausaufgaben- und Lehrer-Eltern-Kommunikationsheft betrafen.

Im Anschluss wurden die Eltern und Schüler zum Besuch des Präsentationstages zur Projektwoche eingeladen, um sich sogleich ein Bild über die Vielfältigkeit und großartige Stimmung am Goethe-Gymnasium machen zu können.

Auf der Aulabühne warben der Herr Dr. Beyerlein-Buchner und Frau Fritsche für einen Beitritt zum Freundeskreis des Gymnasiums, dessen Wirken im Rahmen einer Präsentation vorgestellt wurde. Hervorgehoben wurde hierbei die mögliche finanzielle Unterstützung für Schulfahrten, die Restaurierung von Musikinstrumenten und die Anschaffung von Spielen für den Ganztagsschulbereich. Musikalische Klänge in der Aula boten die Bläserklassen 6a und 6b sowie das Vororchester unter Leitung von Frau Bernardi und der Unterstufenchor von Herrn Weisser, welcher passend zum Titel „Europaschule“, wie sich das GGG nennen darf, „Ode an die Freude“ aus der Feder von Friedrich Schiller intonierte.

 

Mit beeindruckenden Cha-Cha-Tänzen begeisterten in der Aula Schülersprecher Alexander Kohrmann (MSS 12), Frau Stöbener und ihre Siebtklässler sowie Herr Henrichsmeier und Herr Simon mit der Kampfkunst ihrer Siebt- und Achtklässler.

Verschiedene Sportprojekte erfreuten sich großerr Beliebtheit: Frau Render und Herr Klöcker (Paddeln), Herr Trohn Handball), Herr Stein (Tennis), Herr Pfirrmann (Fußball) sowie Frau Fichtenkamm und Herr Wien (Beachvolleyball). Die beeindruckenden Erlebnisse ihrer Radsportwoche präsentierten Frau Knöbl und Herr Wenig. Die Neunt- und Zehntklässler wurden mit Herrn Bibus beim Mountainbiken aktiv und kletterten mit Herrn Teucke. Die Fünft- und Sechstklässler gingen mit Herrn Biehler und Herrn Weisser Fußball spielen.

Szenisches Spiel boten Frau Lück und Frau Engel zusammen mit den sechsten Klassen. Diese führten einen deutsch-französischen Sketch auf, bei dem eine deutsche und eine französische Familie in einem Café aufeinandertreffen und verschiedene Missgeschicke geschehen. Die Theater-AG unter Leitung von Frau Zimprich übte sich in der Improvisationskunst, während Herr Uhlworm mit seinen Fünft- und Sechstklässlern mit dem eglischsprachigen Theaterstück „The witch school“ beeindruckte.

Die Erfahrungen aus ihren Exkursionen während der Projekttage wurden von den Projektteilnehmern zahlreicher Projekte mit Ausstellungen und Präsentationen illustriert: Laura Exler, Amelie Andrejić und Lasse Huthmann (alle Jahrgangsstufe 11) stellten die Weimar-Fahrt der Deutsch-Leistungskurse von Frau Fritsche und Herrn Wippert in eindrucksvoller Weise vor.

Ebenso faszinierten die Schülerinnen und Schüler von Frau Ruppert und Herrn Schreieck, die eine Fahrt ihrer Erdkunde-Leistungskurse an die Fridtjof-Nansen-Akademie in Ingelheim organisiert hatten. Die Trier-Exkursion von Frau Herschbach und Herrn Stadelmaier wurde ebenso im Rahmen einer Präsentation hervorgehoben wie die Speyer-Fahrt von Frau Quinttus und Herrn Weikert mit den Fünft- und Sechstklässlern.

Die Schlösser und Gärten der Kurpfalz erkundete Frau Schüpferling mit den Neunt- und Zehntklässlern, während Frau Schulz und Frau Sehmisch mit ihren Fünft- und Sechstklässlern fantastische Welten für Mensch und Tier in und um Germersheim erkundete und hierbei ein Bienenhaus bauten.

 

Während der Projektwoche wurden zudem viele kreative Projekte angeboten: Die Neunt- und Zehntklässler konnten bei Frau Schmitt und Frau Braun nähen lernen. Fotografien wurden von Herrn Dörr angefertigt, während Frau Kuhfahl mit Neunt- und Zehntklässlern Möbel aufgemöbelt hatte und diese der interessierten Öffentlichkeit zeigte.

Herr Hetzel übte mit seinen Fünft- und Sechstklässlern den kreativen Umgang mit Märchen. Frau Wippert fertigte mit Schülerinnen und Schülern aus den Klassen 7 bis 8 eine Projektwochenzeitung an, die am Präsentationstag verteilt wurden. Einen „Walk of Fame“ entwarfen Frau Hartkopf und Frau Ehrgott mit ihren Neunt- und Zehntklässlern, indem bekannte Filmszenen nachgespielt wurden.

Kreatives Schreiben mit seinen Elft- und Zwölftklässlern übte Herr Basten, während Frau Bernardi und Frau Taillandier mit Yoga für Entspannung bei den Neunt- und Zehntklässlern sorgten. Frau Neuhäusler und Frau Buchlaub fragten sich mit ihren Fünft- und Sechstklässlern, wer unsere Helden sind und thematisierten hierbei Richard Löwenherz, Pippi Langstrumpf und Harry Potter.

Zusammen mit ihren Fünft- und Sechstklässlern entwarfen Herr Uthardt und Herr Wolf eine kreative Weltreise.

Frau Berres, Frau Mößner und Herr Kinder gestalteten mit ihren Fünft- und Sechstklässlern Erklärvideos zu verschiedenen Themen.

Frau Nielsen und Frau Knopp entwarfen mit ihren Siebt- und Achtklässlern eine zauberhafte Papierwerkstatt, während Frau Knoche und Herr Klohe den kreativen Umgang mit Spielen übten.  

Kunstprojekte boten Frau Hasslinger („Street-Art“) sowie Frau Danzi und Frau Würth („Malerei und Grafik“).

Schülerinnen und Schüler der neunten und zehnten Klassen bastelten Mosaike mit Herrn Müller und Frau Höfling-Koppenhöfer. Frau Kamm und Frau Kögl entwarfen mit ihren Fünft- und Sechstklässlern fantastische Schmuckwelten. Natur und Kunst erleben und entdecken konnten die Fünft- und Sechstklässler mit Frau Köhler, Frau Schwarzer und Frau Bartholome.

Historische und sozialkritische Projekte boten Frau Frick und Herr Gräser mit ihrem Blick auf die Generation Smartphone sowie Herr Bach mit der Welt des Geldes.

Passend zur derzeitigen Ausstellung im Historischen Museum in Speyer nahm Herr Britz mit seinen Neunt- und Zehntklässlern Kaiser Valentinian I. unter die Lupe. Herr Strub und Herr Auer warfen einen kritischen Blick auf den Datenschutz in Europa, während Frau Gahn europäische Gepflogenheiten von Dresscodes über Tischmanieren bis hin zu Vorstellungsgesprächen einübte.

Auch das Kulinarische kam am Präsentationstag nicht zu kurz: Frau Bergfeld und Frau Boffo boten zusammen mit Elft- und Zwölftklässlern Leckereien aus ganz Europa, während die Elternvertretung Kaffee und Kuchen im „Café Goethe“ offerierte.

Die am USA-Austausch beteiligten Schülerinnen und Schüler eröffneten zusammen mit Frau Stöbener einen „American Diner“, in dem es unter anderem Hot Dogs zu kaufen gab und über die Möglichkeit informiert wurde, in der zehnten bzw. elften Jahrgangsstufe am dreieinhalbwöchigen Schüleraustausch mit der Alan B. Shepard High School in Palos Heights (Illinois, USA) teilzunehmen.

Der Präsentationstag erwies sich demnach mit sehr guter Stimmung und äußerst großem Publikum als durchschlagender Erfolg und stimmte Schüler, Eltern und Lehrer auf die bevorstehenden Sommerferien ein.

 Dirk Wippert

 

 

 

 

 

Referendare am Goethe-Gymnasium verabschiedet

Am 31. Januar 2019 wurden die Referendare am Johann-Wolfgang-Goethe-Gymnasium Germersheim von Schulleiterin Ariane Ball, vom Personalrat und von ihren Fachschaften verabschiedet.

Mirjam Hess (Bildende Kunst und Französisch) wird eine Planstelle am Albert-Einstein-Gymnasium in Völklingen antreten, während Diana Kasper an der Theodor-Litte-Schule in Michelstadt Geschichte und Französisch unterrichten wird. Neuer Arbeitsplatz von Steffen Holzer (Mathematik und Informatik) ist das Gymnasium am Steinwald in Neunkirchen. Katharina Schmitz wird am Rhein-Gymnasium in Sinzig Englisch und Biologie vermitteln, während Raphael Groth (Religion und Biologie) und Rouven Schmuck (Mathematik und Sport) an die Robert-Schumann-IGS in Frankenthal wechseln.

Die Schulgemeinschaft wünscht den verabschiedeten Referendaren für ihren weiteren Lebensweg alles Gute!

Dirk Wippert

Das Johann-Wolfgang-Goethe-Gymnasium Germersheim freut sich, zu Beginn des Schuljahres 2018/2019 sieben neue Kolleginnen und Kollegen begrüßen zu dürfen. Annelise Hartkopf (1.v.li) mit den Fächern Englisch und Spanisch wechselt nach Germersheim, ebenso Stefan Biehler mit Mathematik und Sport (3.v.re) und Johann-Georg Weikert (Mitte) mit Mathematik und Physik. Direkt mit Planstelle zugewiesen wurden Katrin Schmitt (2.v.li), die Mathematik und Biologie unterrichten wird und Lisa Berres (1.v.re) mit den Fächern Biologie und Chemie.

Neue Regelungen zu Unterrichtszeiten von Di, 07.08 bis Fr, 10.08.2018

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, die Schulleitung hat beschlossen, dass - abgesehen vom 1. Schultag am 06.08.2018, an dem der Unterricht für alle nach der 6. Stunde und für die neuen 5.Klässler um 12:00 Uhr endet - in der weiteren ersten Schulwoche folgende Regelungen gelten:

Kurzstunden am Vormittag (alle):
1.Std.    07:45 h – 08:15 h
2.Std.    08:15 h – 08:45 h
3.Std.    08:45 h – 09:15 h

Große PAUSE 1 bis 09:35 h

4.Std.    09:35 h – 10:05 h
5.Std.    10:05 h – 10:35 h
6.Std.    10:35 h – 11:05 h             

Ende bzw. große PAUSE 2 bis 11:20 h.

Seite 1 von 3

 

Johann-Wolfgang-Goethe-Gymnasium

August-Keiler-Straße 34
T +49 7274 7024-70
76726 Germersheim F
+49 7274 7024-80
Öffnungszeiten Sekretariat: M Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Mo-Do  7:15 - 16:00 Uhr W  www.goethe-gym-ger.de
Fr          7:15 - 13:30 Uhr    

 

© 2018 Johann-Wolfgang-Goethe-Gymnasium Germersheim / Impressum / Datenschutzerklärung / LoginE-Mail / BSCW

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok