Soziales Netzwerk

Auch Kinder und Jugendliche geraten in persönliche Krisen, sei es durch Leistungsdepression oder Verhaltensauffälligkeit, durch soziale Probleme im schulischen oder häuslichen Umfeld, durch eine schwere Erkrankung oder den Tod eines Verwandten oder Freundes. Um diese Lebenssituationen bewältigen zu können brauchen Schülerinnen und Schüler Unterstützung, Halt und geeignete Rahmenbedingungen.

Schon seit vielen Jahren verfügt das Goethe Gymnasium über eine Gruppe von Lehrkräften und Jugendlichen, die sich solchen Problemen annimmt. Diese Gruppe und ihre Arbeitsweisen wurden immer weiterentwickelt. Seit dem Schuljahr 2012/13 hat die Schule einen eigenen Sozialarbeiter (s. auch „Personen“). Im Schuljahr 2013/14 kam der Bereich „Schulseelsorge“ hinzu.

Zusammen mit einer Fülle von internen Ansprechpartnern für Schülerinnen, Schüler und deren Eltern, sowie den engen Beziehungen zu den Hilfsangeboten externer Einrichtungen, ergibt sich ein wirkungsvolles Netzwerk im sozialen Bereich des GGG.

 

Interne Ansprechpartner für Schülerinnen, Schüler und Eltern

Die Paten der Klassen der Orientierungsstufe:

Das sind Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9 und 10, die den „Neuen“ beim Einstieg ins Goethe Gymnasium helfen.

Die Streitschlichter:

Das sind Schülerinnen und Schüler mit einer speziellen Schlichterausbildung.

Die SV-Mitglieder:

Hier sind insbesondere die Klassen/Kurs-, Stufen- und Schülersprecher als Ansprechpartner zu nennen.

Die Vertrauenslehrer:

Das sind von der Klassensprecherversammlung gewählte Mitglieder des Kollegiums, die die SV, andere Schülergruppen, aber auch einzelne Schülerinnen und Schüler beraten und unterstützen.

Die Kolleginnen und Kollegen:

Über die Hälfte des Kollegiums ist durch interne Fortbildung für die Themen der Schulseelsorge sensibilisiert und eingewiesen.

Die Klassenleitungen:

Die Klassenleiterinnen und –leiter sind nicht nur die organisatorischen Unterstützer ihrer Klasse, sondern vermitteln auch bei individuellen Problemen.

Die Stufenleiter (OS, MS, MSS)

 

Unter diesen fast 100 Personen kann jede Schülerin und jeder Schüler einen Menschen seines Vertrauens finden.

Mein Name ist Tobias Kugelmann und ich begleite seit Mai 2013 die Stelle der Schulsozialarbeit am Goethe-Gymnasium.

Mein Studium der Sozialpädagogik und Sozialen Arbeit absolvierte ich an der Evangelischen Hochschule Freiburg mit dem Schwerpunkt Kinder und Jugendliche. In der Zwischenzeit konnte ich Erfahrung in verschiedenen Bereichen der Sozialen Arbeit sammeln beispielsweise in der Sozialpädagogische Familienhilfe, Übergangsmanagement und Erwachsenenbildung.

Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassen können sich als Streitschlichter ausbilden lassen. Dieses Projekt obliegt der Mittelstufenleitung und wird in Zusammenarbeit mit unserem Schulsozialarbeiter durchgeführt.

Die Streitschlichter übernehmen dann die Aufgabe, als neutrale Personen bei Auseinandersetzungen zwischen Mitschülern zu vermitteln, Strategien der Deeskalation und mögliche Lösungswege aufzuzeigen.

Jedes Jahr werden die neuen Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5 von Paten der Jahrgangsstufe 10 begleitet.

Die Paten sind bei der Integration und der Orientierung in der Schule behilflich, organisieren Aktivitäten mit ihrer jeweiligen Klasse und nehmen an Wandertagen und der Integrationsfahrt teil. Sie sind neben der Klassenleiterin bzw. dem Klassenleiter die ersten Ansprechpartner der 5.Klässler bei auftretenden Unsicherheiten und in Konfliktfällen.

Die Paten haben sich bereits am Ende des laufenden Schuljahres für das nächste Schuljahr gemeldet und sind beim Empfang der "Neuen", wenn es um das Kennenlernen der Klassenkameraden und der Klassenleiter geht, mit dabei.

 

Johann-Wolfgang-Goethe-Gymnasium

August-Keiler-Straße 34
T +49 7274 7024-70
76726 Germersheim F
+49 7274 7024-80
Öffnungszeiten Sekretariat: M info@goethe-gym-ger.de
Mo-Do 7:15 - 16:00 Uhr W  www.goethe-gym-ger.de
Fr         7:15 - 13:30 Uhr    

© 2017 Johann-Wolfgang-Goethe-Gymnasium Germersheim / ImpressumLoginE-Mail / BSCW