Landeswettbewerb Jugend debattiert 2018 in Mainz

Am 11.4.18 war es soweit. Die besten Debattanten aus ganz Rheinland-Pfalz trafen sich in Mainz, um die überzeugendsten und aufmerksamsten jungen Redner unseres Landes zu ermitteln. Alle 32 Regionalsieger, die sich gegen andere Debattanten aus 97 Jugend debattiert – Schulen in Rheinland-Pfalz durchgesetzt hatten, waren gut vorbereitet, da sie kurz vor den Osterferien als Preis ein Rhetorikseminar in Bingen besuchen durften.

Eine Delegation des Debattierclus unter Leitung von Frau Kieffer und Herrn Wessels machte sich mit unserer Regionalsiegerin Sarah Liebel (MSS 12) auf den Weg, um sie bei ihrem Einsatz zu unterstützen und spannende Debatten zu hören.

Nach einer Begrüßung durch den Landeskoordinator Johannes Hilgart, Ministerialrat Dr. Klaus Sundermann und Landtagsbeauftragtem Andreas Jäger begannen schließlich die Qualifikationsdebatten. Schon hier machte sich bei Themen wie der Kennzeichenpflicht für Fahrräder oder die Etablierung von e-sport als Sportart das hohe Niveau des Teilnehmerfeldes bemerkbar. Sehr interessant verlief besonders eine der Debatten, an der Sarah maßgeblich beteiligt war. Debattiert wurde die Frage, ob die Bekämpfung von Einsamkeit wie in Großbritannien zur Regierungsaufgabe gemacht werden sollte. Gesundheitliche Folgen von Einsamkeit, aber auch der Eingriff der Regierung in die Privatsphäre standen hierbei im Fokus.

Schlussendlich gab es für Sarah Liebel von unserem GGG einen großen Sieg für zu feiern. Sie erreichte den zweiten Platz in der Qualifikation und zog so ins Finale des Landeswettbewerbes ein. Nachdem die Qualifikationsdebatten hauptsächlich im Haus der Jugend und im Arbeitsgericht Mainz ausgetragen wurden, fand das Finale im rheinland-pfälzischen Landtag, derzeit in der Steinhalle des Landesmuseums, unter Anwesenheit des Landtagspräsidenten, eines Richters vom Landesgerichtshof und weiteren Vertretern aus Politik und Gesellschaft statt. Diese beeindruckende Kulisse bot den richtigen Ort, um spannende und lehrreiche Finaldebatten zu hören.

In der Altersgruppe 1 wurde die Frage debattiert, ob die Retuschierung von Model-Fotos kenntlich gemacht werden sollte. Verwiesen wurde dabei sowohl auf den Einfluss von Fotos als auch von Sendungen wie Germanys next Top Model auf die Entwicklung von Jugendlichen. Am Ende setzten sich beide Debattanten der pro-Seite durch, sodass Lucas Kehrer (Leibniz-Gymnasium Pirmasens) den ersten, Jan Weimann (Hugo-Ball Gymnasium Pirmasens) den zweiten, Yasmin Christmann (Lina-Hilger Gymnasium Bad Kreuznach) den dritten und Manon Mandernch (Gymnasium Saarburg) den vierten Platz belegten.

Im Finale der Sekundarstufe II wurde die Frage debattiert, ob verbeamtete Lehrkräfte ein Streikrecht haben sollten. Das Niveau dieser Debatte im Insgesamten war sehr hoch, was man an der Reaktion der anwesenden Politikerbemerken konnte, die oft staunend und interessiert den Debattanten lauschten. Stark abgewogen wurde in dieser Debatte, ob Lehrer eine hoheitliche Aufgabe erfüllen und damit unverzichtbar für die Erhaltung des Staates sind. Besonders auffallend war während dieser Debatte das großartige Sachwissen und die Gesprächsfähigkeit der Teilnehmer, die sowohl mit aktuellen Statistiken und Studien punkten konnten. Nach dieser eindrucksvollen Debatte standen die Platzierungen fest: 1. Platz Laurenz Rieger (Leibniz-Gymnasium Neustadt an der Weinstraße), 2. Platz Kristin Elsner (Lina-Hilger Gamnyisum Bad Kreuznach), 3. Platz Jakob Artmann (Cusanus-Gymnaisum Koblenz), 4. Platz Sarah Liebel (Goethe-Gymnaisum-Germersheim).

 

Mit Sarahs viertem Platz im Finale war dieser Tag ein voller Erfolg für unser GGG. Sie schaffte es mit ihrer Debattierfähigkeit zum ersten Mal in der Geschichte des GGG ins Landesfinale und ließ so über 1500 Schüler aus ganz Rheinland-Pfalz hinter sich zurück. Auch für die begleitenden Schülerinnen und Schüler sowie Lehrer war dieser Tag eine besondere Erfahrung, die nicht so schnell vergessen werden wird.

Zu bedanken gilt es sich bei den Organisatoren aus dem Landtag und dem Ministerium, die für den Ablauf und die Verpflegung zuständig waren, sowie Frau Kieffer und den Begleitern aus dem Debattierclub für ihre Unterstützung und Teilhabe. Allen Siegern aus Rheinland-Pfalz wünschen wir viel Erfolg beim Bundesfinale vom 14-16.6.18 in Berlin!

Schulkoordinator und Lehrer-Trainer Jugend debattiert Matthias Wessels

 

Johann-Wolfgang-Goethe-Gymnasium

August-Keiler-Straße 34
T +49 7274 7024-70
76726 Germersheim F
+49 7274 7024-80
Öffnungszeiten Sekretariat: M info@goethe-gym-ger.de
Mo-Do 7:15 - 16:00 Uhr W  www.goethe-gym-ger.de
Fr         7:15 - 13:30 Uhr    

© 2018 Johann-Wolfgang-Goethe-Gymnasium Germersheim / Impressum / Datenschutzerklärung / LoginE-Mail / BSCW