Spannende Wortgefechte – Regionalwettbewerb Jugend debattiert 2019

Am 21.2. und 22.2.2019 trafen sich je zwölf Schulsieger aus Mittel- und Oberstufe von sechs Schulen der Region am Gymnasium am Kaiserdom, um die besten Debattanten der Region Süd-Pfalz zu ermitteln. Die Qualität der Debatten war sehr hoch, sodass alle Zuhörer und Juroren sich schon am ersten Tag der Qualifikation an spannenden und informativen Debatten erfreuen konnten. Auch eine Delegation des Debattierclubs von Frau Ruppert und Herrn Wessels bestätigte dies mehrfach.

 
(Mitglieder des Debattierclubs mit Frau Ruppert und Herrn Wessels)

In der Qualifikation des Regionalwettbewerbs wurden dieses Jahr folgende Themen debattiert:

Mittelstufe:

  • Soll das Reparieren von defekten Elektrogeräten Unterrichtsfach werden?
  • Soll der öffentliche Busverkehr in Großstädten zum nächstmöglichen Zeitpunkt auf Elektrobetrieb umgestellt werden?

Oberstufe:

  • Sollen Kommunen für Gärten, Grünflächen und Gewerbegebiete eine biodiversitätsfreundliche Gestaltung vorschreiben?
  • Sollen Bürger per Losverfahren zur Mitarbeit im Gemeinderat verpflichtet werden?

Am Nachmittag nach der Qualifikation warteten unsere Schülerinnen und Schüler, aber auch Frau Ruppert und Herr Wessels gespannt auf die Platzierungen. Dann brach großer Jubel aus, als bekannt wurde, dass Leon Pieper (10 b) und Annina Brümmer (10 a) die Nachrückerplätze fünf und sechs erreicht und Pauline Huthmann (MSS 12) und David Besau (MSS 12) beide den Einzug ins Finale geschafft haben.

Im Finale der Mittelstufe standen sich dann Annika Löwen, Adrian Koslowski (beide vom Schulzentrum Dahn), Laura Grohmer (Europa-Gymnasium Wörth) und Leo Schleunig (Alfred-Grosser Schulzentrum Bad Bergzabern) zu folgender Fragestellung gegenüber:

Sollen grundsätzlich auch Nicht-Pädagogen in der Schule unterrichten?

In der Debatte, die besonders die pädagogischen Fähigkeiten im Unterrichten und der Notengebung unter die Lupe nahm, setzten sich Annika und Adrian auf Platz eins und zwei vor Leo und Laura auf Platz drei und vier durch.


(Finalisten der Mittelstufe v.l.n.r.: Laura, Adrian, Leo, Annika)

Als pro 1 und 2 positionierten sich David und Pauline im Finale der Oberstufe gegenüber Christian Fisch (Nikolaus von Weis Gymnasium Speyer) und Luca Wünstel (Alfred-Grosser Schulzentrum Bad Bergzabern) auf der contra-Seite. Die Debattenfrage lautete:

Sollen mehr fremdsprachige Filme ohne deutschsprachige Synchronisation gezeigt werden?

Während Pauline und David stark auf die Vorzüge von fremdsprachigen Filmen für die Bildung und den kulturellen Austausch eingingen, hoben Christian und Luca besonders die rechtlichen Probleme der Durchführung und die finanziellen Konsequenzen für Kinos hervor. Schlussendlich kam Christian auf Platz eins, David auf zwei, Pauline auf drei und Luca auf vier. Somit nimmt das GGG auch dieses Jahr mit David Besau, der zuvor ein Rhetorikseminar in Bingen besuchen darf, am Landeswettbewerb in Mainz am 3.4. teil!


(Finalisten der Oberstufe v.l.n.r.: David, Pauline, Luca, Christian)

Ganz herzlich gratulieren wir den vier Erst- und Zweitplatzierten zu ihrem Einzug in den Landeswettbewerb und drücken ihnen als Vertreter unserer Region die Daumen!

All unsere Debattanten vom GGG können sehr stolz auf ihre Leistungen beim diesjährigen Regionalwettbewerb in einem so großen Teilnehmerfeld sein.


(Delegation des GGG mit David Besau im Vordergrund)

 

Schulkoordinator und Lehrertrainer Jugend debattiert

Matthias Wessels

 

Johann-Wolfgang-Goethe-Gymnasium

August-Keiler-Straße 34
T +49 7274 7024-70
76726 Germersheim F
+49 7274 7024-80
Öffnungszeiten Sekretariat: M info@goethe-gym-ger.de
Mo-Do 7:15 - 16:00 Uhr W  www.goethe-gym-ger.de
Fr         7:15 - 13:30 Uhr    

© 2018 Johann-Wolfgang-Goethe-Gymnasium Germersheim / Impressum / Datenschutzerklärung / LoginE-Mail / BSCW