+49 7274 7024-70   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Live-Hörspiel-Performance von „Jugend ohne Gott“ begeistert 10c und 10y

„Der hat 60 Minuten durchgeredet!“, staunt Julien Mußlick und bewundert Stephan Wriecz, der sich lässig auf einem Barhocker räkelt und hin und wieder mit Hilfe von reichlich Mineralwasser seine Stimme wiederherstellt. Der Schauspieler wirkt nun gelöst, steht den Zehntklässlerinnen und Zehntklässlern in einem Publikumsgespräch Rede und Antwort und offenbart dabei allerlei Überraschendes.

Aber nicht nur das Theater-AG-Mitglied Julien Mußlick war begeistert von der Aufführung von „Jugend ohne Gott“, sondern auch seine 41 Mitschülerinnen und Mitschüler aus den Klassen 10c und 10y des Johann-Wolfgang-Goethe-Gymnasium Germersheim. Der berühmte Anti-Nationalsozialismus-Roman von Ödön von Horváth aus dem Jahr 1937 erhielt beim Gastspiel des Herxheimer Chawwerusch-Theater im Kulturzentrum „Das Haus“ in Ludwigshafen durch eine Live-Hörspiel-Performance ein völlig neues Gewand. Stephan Wriecz sprach, schrie und spielte hierbei zu den Musikklängen von Peter Hinz. In den kurzweiligen 60 Minuten vermochten es die beiden Akteure die künftigen Oberstufenschüler zu fesseln und ein neues Licht auf das zuvor im Deutschunterricht bei Frau Ruppert und Herrn Wippert behandelte Werk zu werfen.

Das Zwei-Mann-Stück, welches am 29. Mai 2019 vom Bezirksverband Pfalz im Rahmen einer Veranstaltungsreihe anlässlich des 90. Geburtstags von Anne Frank unterstützt wurde, überzeugte – ebenso wie die 2016 am GGG aufgeführte Chawwerusch-Inszenierung „Braun werden“ – mit einer klaren Haltung gegenüber der dunkelsten Zeit der deutschen Geschichte sowie mit einer Aktualisierung, welche Sieg-Heil-Rufe mit jenen mixte, die in Deutschland eine „Lügenpresse“ und ein „Mahnmal der Schande“ vermuten.

In einem sich anschließenden Gespräch beantwortete Stephan Wriecz Fragen zur Entstehung der Adaption, zur intensiven Vorbereitung der Schauspieler und zur Wirkungsgeschichte. Erstaunlich war hierbei vor allem, wie modern Horváths Ideen noch heute sind und wie schnell versierte Darsteller lange Texte auswendig lernen können.

 

Dirk Wippert

 

 

Johann-Wolfgang-Goethe-Gymnasium

August-Keiler-Straße 34
T +49 7274 7024-70
76726 Germersheim F
+49 7274 7024-80
Öffnungszeiten Sekretariat: M Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Mo-Do  7:15 - 16:00 Uhr W  www.goethe-gym-ger.de
Fr          7:15 - 13:30 Uhr    

 

© 2018 Johann-Wolfgang-Goethe-Gymnasium Germersheim / Impressum / Datenschutzerklärung / LoginE-Mail / BSCW

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok