Ausnahmetalente bei der Abschiedssoiree des Abiturjahrgangs

Mit einer am 23. Februar 2018 veranstalteten Abschiedssoiree nahm die MSS 13 in der Aula des Johann-Wolfgang-Goethe-Gymnasiums Germersheim Anlauf für ihren eigenen Endspurt in Richtung der letzten (mündlichen) Abiturprüfungen im März. Vor den sehr zahlreich erschienenen aktuellen und ehemaligen Schülerinnen und Schülern, Eltern sowie Lehrern und Lehrerinnen kündigten die äußerst professionell agierenden Moderatoren Van Nghiem und Nicolas Liebel während der etwa zweistündigen Veranstaltung insgesamt sechzehn musikalische Beiträge und weitere Highlights von Mitgliedern des Abiturjahrgangs an.

Die langjährigen Orchestermitglieder Max Hampl und Jarno Rutschke überzeugten nicht nur mit den Klavierduetten „Petite suite“ von Claude Debussy, „Libertango“ von Astor Piazolla sowie „Toccata Opus 11“ von Sergei Prokofiev, sondern bereicherten zudem am Saxophon das von Kristin Geißler und Theresa Schmitt mit dem Akkordeon sowie Jasmin Azarfar mit dem Kontrabass vorgetragene „Menuett“ von Johann Sebastian Bach. Zudem durften beide ihr beeindruckendes Talent an den Percussions und an der Gitarre zu „Lost on you“ von LP und „The chain“ von Fleetwood Mac – an der Seite von Anahita Amini (Klavier), Jasmin Azarfar (Kontrabass) und Clara Schardt (Gesang) – unter Beweis stellen. Max Hampl wusste zudem am Klavier mit Anahita Amini (Geige) das Publikum mit „Thaïs méditation“ von Jules Massenet zu begeistern.

Kristin Geißler begleitete am Klavier nicht nur die bemerkenswerten Gesangskünste von Lisa Kowis bei „Rehab“ von Amy Winehouse, sondern sorgte zudem zusammen mit Theresa Schmitt mit dem Akkordeon bei „La noyée“ von Yann Thiersen für großes Aufsehen. Zudem führte sie zusammen mit der aus Anahita Amini, Michelle Kraus, Aliya Krucker, Lena Ohmer, Clara Schardt und Theresa Schmitt bestehenden „Musikprojektgruppe“ ein Mashup auf. Tetjana Larina zeigte – begleitet von Christopher Juchem – bei „Safe and sound“ von Taylor Swift einmal mehr ihr grandioses Gesangstalent und faszinierte zudem – begleitet von Yasmine Goreczna (Gesang) und Mayela Szyslo (Klavier) – mit „Stay“ von Rihanna. Jan Wolf unterstrich am Klavier mit der zweiten Etüde, Opus 65, Nr. 2 von Sergei Bortkiewicz erneut sein Ausnahmekönnen.

Einen besonderen Höhepunkt stellte der Sketch „Die LK (Qu)wahl“ dar, welchen Anahita Amini und Simone Illing geschrieben hatten. Hierbei wurden einem unentschlossenen Mittelstufenschüler (gespielt von Jarno Rutschke) Ratschläge erteilten, welche Leistungskurse er wählen sollte. Jasmin Azarfar plädierte hierbei für Latein, Max Hampl für Deutsch, Alina Likij für Englisch, Selim Kilinc für Philosophie, Van Nghiem für Sozialkunde, Anahita Amini für Musik, Simone Illing für Bildende Kunst, Theresa Schmitt für Sport, Elisabeth Siemens für Geschichte und Jan Wolf für Mathematik. Sportlich wurde das Programm durch das atemberaubende Rope Skipping der „Sparkling Skippers“ Simone Illing und Annalena Stoll (unterstützt durch die beiden ehemaligen Abiturienten Bianca Illing und Mark Maurer). Pefekt harmonierten Verena Mendel und Emma Liebel beim Hip-Hop-Tanz zu „Tip toe“ von Jason Derulo.

Außerdem sorgte der von Max Hampl überzeugend geleitete neunundzwanzigköpfige Stufenchor mit „All praise to thee“ von Thomas Tallis für reichlich Stimmung und bot mit „Circle of life“ von Elton John ein großes Finale.

Das Goethe-Gymnasium Germersheim dankt den Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 13 für einen sehr gelungenen Abend und wünscht ihnen eine erfolgreiche Vorbereitungszeit sowie alles Gute für ihre Abschlussprüfungen.

Dirk Wippert

 

Johann-Wolfgang-Goethe-Gymnasium

August-Keiler-Straße 34
T +49 7274 7024-70
76726 Germersheim F
+49 7274 7024-80
Öffnungszeiten Sekretariat: M info@goethe-gym-ger.de
Mo-Do 7:15 - 16:00 Uhr W  www.goethe-gym-ger.de
Fr         7:15 - 13:30 Uhr    

© 2018 Johann-Wolfgang-Goethe-Gymnasium Germersheim / Impressum / Datenschutzerklärung / LoginE-Mail / BSCW